Die Calaveras

„Calaveras“ sind künstlerische Darstellungen von Schädeln, die oft mit der mexikanischen Kultur und Festen wie z. B. in Verbindung gebracht werden Dia de los Muertos (Tag der Toten). Diese Schädelbilder spielen eine bedeutende Rolle bei der Darstellung des Todes und der Erinnerung an die Verstorbenen in Mexiko. In diesem Artikel werden wir Calaveras, ihre Geschichte, kulturelle Bedeutung und beliebte Verwendung im Detail untersuchen.

Geschichte der Calaveras:

  1. Prähispanischer Ursprung : Künstlerische Darstellungen des Todes haben in Mexiko vorspanische Wurzeln. Die Azteken und andere indigene Völker verwendeten Schädel und Skelette in ihren religiösen Ritualen, um das Leben nach dem Tod zu symbolisieren.

  2. Jose Guadalupe Posada : Dem mexikanischen Künstler José Guadalupe Posada (1852-1913) wird weithin zugeschrieben, dass er die Calaveras durch seine satirischen Illustrationen populär gemacht hat. Er schuf Calaveras als Holzschnitte und nutzte sie als Kommentar zur Gesellschaft seiner Zeit. Seine „Calavera Catrina“ ist eine der berühmtesten und hat sich zu einem ikonischen Symbol des Dia de los Muertos entwickelt.

Kulturelle Bedeutung der Calaveras:

  1. Dia de los Muertos : Calaveras sind während der Feierlichkeiten besonders wichtig Dia de los Muertos, die am 1. und 2. November stattfinden. Während dieser Zeit ehren mexikanische Familien ihre Verstorbenen, indem sie Altäre mit Calaveras, Kerzen, Blumen und Essensgaben schmücken.

  2. Der Tod als Teil des Lebens : Die Calaveras verkörpern die mexikanische Vorstellung, dass der Tod ein natürlicher und unvermeidlicher Teil des Lebens ist. Sie feiern die Erinnerung an den Verstorbenen eher freudig als düster und betonen die Idee, dass die Seele nach dem Tod weiter existiert.

Beliebte Verwendungsmöglichkeiten von Calaveras:

  1. Kunst und Handwerk : Calaveras werden häufig in der mexikanischen Kunst und im Kunsthandwerk verwendet. Sie können in Zuckerfiguren geschnitzt, auf Masken, Keramik oder Textilien gemalt oder sogar auf die Haut tätowiert werden.

  2. Paraden und Festivals : Calaveras sind häufig bei Paraden zum Dia de los Muertos anwesend, wobei die Teilnehmer als Skelette und Totenköpfe verkleidet sind. In ganz Mexiko und in einigen Latino-Gemeinden in den Vereinigten Staaten finden farbenfrohe Paraden und Festivals statt.

  3. Literatur und Poesie : Calaveras sind ein häufiges Element der mexikanischen Literatur und Poesie, insbesondere während der Feierlichkeiten zum Dia de los Muertos. Humorvolle Gedichte, „Calacas“ genannt, werden geschrieben, um sich über Leben und Tod lustig zu machen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Calaveras künstlerische Darstellungen von Schädeln sind, die in der mexikanischen Kultur, insbesondere während des Dia de los Muertos, eine wichtige Rolle spielen. Sie feiern das Leben nach dem Tod, erinnern an den Tod als natürlichen Teil des Lebens und bieten eine kreative Möglichkeit, verstorbenen Angehörigen zu gedenken. Diese farbenfrohen und festlichen Bilder beeinflussen weiterhin Kunst, Kultur und Feste in Mexiko und darüber hinaus.


Vorheriger Artikel Nächster Artikel


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen