Warum sind Totenköpfe 2022 in der Mode so beliebt?

Warum sind Totenköpfe in der Mode so beliebt Ist es schlecht, Totenköpfe zu tragen Was bedeutet Totenkopfschmuck Wenn Sie diese Antworten wissen wollen, sind Sie hier genau richtig.it.

Mode macht Spaß, ist faszinierend und manchmal verwirrend. Heute werfen wir einen Blick auf Totenköpfe und erkunden die Gründe für ihre Beliebtheit.

Lesen Sie also weiter, um alles über Totenköpfe und ihre Beliebtheit in der Modeszene zu erfahren.

Warum sind Totenköpfe in der Mode so beliebt??
Flexibilität, Zeitlosigkeit und Bedeutung.

Sie wissen es vielleicht nicht, aber Schädel wurden in mehreren Kulturen als Glücksbringer verwendet. Es wird angenommen, dass die Schädel die Kraft haben, Krankheiten abzuwehren und gleichzeitig den Träger vor verschiedenen Formen böser Geister zu schützen.

In der elisabethanischen Zeit zum Beispiel ließ man Schädelringe aus Kieferknochen direkt unter dem Finger verschwinden, wodurch die Illusion entstand, dass der Finger die Fassung durchbohrte. Seit dieser Zeit haben tête de mort in den meisten Kulturen und im Laufe der Jahrhunderte an Popularität gewonnen, die den verzauberten Stil und das Design von tête de mort umfassen.

Interessanterweise ist das Totenkopfzeichen eines der am häufigsten verwendeten Zeichen in der Modebranche. Es ist die dauerhafte Trendikone, die auf verschiedene Arten getragen werden kann, daher gemeinsame Merkmale mit Tätowierungen, Accessoires, Piercings, Kleidung, Schmuck usw.

Insgesamt hat die Popularität von Totenköpfen in der Modebranche mit der universellen Anziehungskraft des Totenkopfes sowie seiner Vielseitigkeit in Bezug auf Stil und Bedeutung zu tun. In Anbetracht dessen ist es selbstverständlich, dass tête de mort so schnell nicht aus der Mode kommt, da diese Accessoires ein ikonisches Modestück bleiben, das es nie gab.

Aber wie erwartet repräsentiert der Schädel nicht dasselbe. Es ist viel los über Totenköpfe, und während die Popmode-Szene alles dafür zu sein scheint, sind bestimmte Epochen, Überzeugungen und Kulturen nicht besonders begeistert von Totenköpfen in der Mode.

Trotz aller Assoziationen, die wir in der Mode über Totenköpfe machen und denken müssen; Wir müssen zustimmen, dass es etwas an einem Schädel gibt, das ziemlich rätselhaft ist. Denken Sie an den Aufbau und die allgemeine Geometrie eines Schädels, die Verbindung, die zwischen dem Schädel und diesem Bereich unseres Gehirns hergestellt wird, und das daraus resultierende Bild für Ihren Geist - unabhängig von Ihrem Grad an Höflichkeit und Liberalismus, jedes Mal, wenn Sie einen Schädel sehen, Sie das Gesicht erkennen, wenn auch unbewusst. Natürlich ist unser Gehirn darauf programmiert, das Gesicht zu erkennen, wenn wir einen Schädel sehen, und diese natürliche Veranlagung bedeutet, dass das Gehirn das Bild des Schädels nicht vom menschlichen Gesicht trennen kann. Dieses Maß an Vertrautheit ist sehr faszinierend, aber es gibt auch die unvermeidliche Assoziation von Schädeln mit dem Tod und dem Leben nach dem Tod, und diese stoßen uns ab.

Und diese Konnotationen kratzen nur an der Oberfläche. Es gibt noch viel mehr Dinge, die mit Schädeln in Verbindung stehen/korreliert sind, weshalb manche Menschen (Glauben/Religionen) denken, dass Schädel schlecht sind, während andere kein Problem damit haben. Im Folgenden werden wir uns diese Überzeugungen und die Gründe dafür ansehen, aber zuvor werfen wir einen Blick auf die Geschichte.

Ist es schlecht, Totenköpfe zu tragen??


Wie oben erwähnt, gibt es sowohl negative als auch positive Überzeugungen über Schädel. Aber auch die Kirche ist Totenköpfen nicht so abgeneigt, mit Kruzifixen und anderem tête de mort, Totenköpfen auf einem Grabstein, mit gekreuzten Knochen und auf Friedhöfen.

Manche sehen schockierend aus. Die Kirche verwendet jedoch Schädel auf Grabsteinen und Kruzifixen, weil Schädel (Grabsteinkunst) die Lebenden an ihre Sterblichkeit erinnern sollen und dass sie ein gutes Leben führen sollten, während sie sich auf ihren Tod vorbereiten.

 

Das Kruzifix zum Beispiel soll Triumph, Hoffnung und barmherzige Hoffnung darstellen.

Aber um Ihre Frage zu beantworten, würden wir sagen, ob das Tragen eines Schädels als gut oder schlecht angesehen wird, hängt von der Botschaft ab, die das Symbol vermitteln soll.

Zum Beispiel soll Schädelschmuck, der von einigen Bikern getragen wird, einschüchtern und erschrecken. Daher sollte die Gesamtbotschaft berücksichtigt werden, bevor Totenkopfschmuck als gut oder schlecht eingestuft wird.

Es sollte auch beachtet werden, dass trotz der Bedeutung des Schädels (oben diskutiert) die übermäßige Verwendung des Schädels in der Mode den Schädel zu einem weiteren Symbol für die Herstellung von großartigem Schmuck macht.

Was bedeutet Schädelschmuck Geschichte und Glaube über Schädels


Schädel werden weitgehend mit Tod und Sterblichkeit in Verbindung gebracht, was der Hauptgrund für ihre Popularität in Horrorfilmen und an Halloween ist.

Und da die meisten von uns eine angeborene Angst vor dem Tod und dem Unbekannten haben, macht es Sinn, dass manche Menschen Totenköpfe (in Schmuck/Mode) anstößig finden. Der Grund dafür ist, dass Schädel an das erinnern, was wir am meisten fürchten, und wir können ihnen keinen Vorwurf machen.

Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass hinter der Verherrlichung von Schädeln durch die Modeindustrie der Schädel und seine Verwendung Ursprünge haben, die bis in die Anfänge der Menschheit, unserer ersten Spezies, zurückreichen.

Insbesondere sagt uns die Geschichte, dass einige der alten Stämme Morde hatten, bei denen, wenn eine Person getötet wurde oder nachdem sie dieses Leben verlassen hatte, die Lebenden Knochen herstellten, um ihre Lieben zu tragen, aber sie behielten die Schädel.

 

Ein Kreislauf des Lebens/der Wiedergeburt


Früher trugen die Menschen auch menschliche Knochen, wobei größere getragene Knochen ein höheres Maß an Respekt für diese Person darstellten. Größere Knochen bedeuten auch, dass der berühmte Stammesangehörige geschickter war. In diesen Fällen trugen die Individuen die Knochen durch die Löcher in ihrer Haut, und der Knochen durchbohrte ihre Haut. In anderen Fällen verbanden sie die Knochen miteinander und trugen sie wie Schmuck.

Wie Sie sehen können, ist viel los um Knochen und Schädel, und es macht Sinn, dass einige Leute dagegen sind.

Jenseits des Respekts und der „Feier“ des Lebens ist der Schädel in der heutigen Welt von großer Bedeutung.

 

Härte/ Respekt/ und Tapferkeit


Die Verwendung des Totenkopfsymbols als Darstellung des Grads an Zähigkeit und Tapferkeit geht auf die elisabethanische Zeit in ganz Europa zurück. In dieser Zeit entstanden tête de mort oder kieferlose tête de mort .

Diese Ringe wurden getragen, um zu zeigen, dass man in die Unterwelt der Gesellschaft aufgenommen wurde. Sie wurden von der Symbolik der Totenköpfe aus früheren Jahrhunderten inspiriert. Diese Verwendung von Totenköpfen ist der Grund für die Beliebtheit von Totenkopfsymbolen bei Biker-Gangs und religiösen Gruppen, die diesen Schmuck als Zeichen der Mitgliedschaft tragen.

Auf der anderen Seite sollte beachtet werden, dass trotz der Assoziation dieser tête de mort mit Gefahr der Schmuck eigentlich getragen wurde, um Tapferkeit und Robustheit darzustellen, die Menschen, die ihn trugen, konnten so ihren Mut im Angesicht der Gefahr bezeugen .

Fingerschädelringe, bei denen der Kieferknochen verschwindet, um die Illusion eines Fingers zu erzeugen, der den Mund des Trägers durchbohrt, sind heute eine übliche Art von Fingerschädelringen. Es wurde von vielen Kulturen und Epochen angenommen, und seine Popularität wächst weiter.

 

Furcht


Sie kennen wahrscheinlich die Jolly Roger-Flagge, die von Piraten verwendet wird.

Der Hauptgrund für die Verwendung eines Schädels als Hauptemblem der Flagge hat mit der Tatsache zu tun, dass der Schädel den Herzen anderer Angst einflößen würde.

Die Jolly Roger-Flagge stellte eine Bedrohung dar, daher wurde sie von einigen Stämmen als Indikator für die Grenzen eines Landes verwendet, um Eindringlinge abzuwehren. In anderen Fällen wurde der Schädel zusammen mit den Knochen als Warnsystem verwendet, um andere auf ihre Existenz/Anwesenheit aufmerksam zu machen.



Unsterblichkeit / Sterblichkeit


Aber der Schädel hat nicht immer eine negative Konnotation. Einige Gesellschaften glaubten beispielsweise, dass der Schädel die Garantie der Unsterblichkeit der Seele und die Garantie des Lebens nach dem Tod symbolisierte. Und für die Kristallschädel, die das Gesicht hielten, symbolisierten diese Schädel eher das Leben als den Tod.

Andere glauben, dass der Schädel das Leben nach dem Tod und Spiritualität symbolisiert. Und wenn Sie eine Stufe höher gehen, fügen Sie dem Schädel Flügel als Symbol der Freiheit und der Erfahrungen hinzu, die Sie im Jenseits erwarten.

Wenn Sie religiös oder christlich sind, werden Sie überrascht feststellen, dass der Schädel mit Religion und Christentum verbunden ist – die Heiligenbilder mit dem Kruzifix und dem Schädel sind als Mahnung für Sünder gedacht, als Mahnung an das Jenseits, trotz die Entscheidungen, die sie getroffen haben.

 

Feier des Lebens


Dia de Los Muertos / Tag der Toten. Mexiko und Mexikaner feiern diesen Tag jedes Jahr (1. und 2. November). Aber warum entscheiden sie sich dafür, einen Tag dem Tod zu widmen, wenn der Rest von uns Angst davor hat??

Nun, der Grund für ihre Feier ist, dass es der Tag ist, an dem sie sich nicht nur erinnern, sondern auch für die Seelen ihrer Toten beten, um diesen Seelen zu helfen, in Frieden ins Jenseits zu gehen.

Das Zeichen des Totenschädels spielt bei dieser Feier eine entscheidende Rolle. Interessanterweise ist der Schädel mit bunten Blumen geschmückt, und sie sind alle bunt gefärbt, während die Lieblingsspeisen/-getränke des Verstorbenen zubereitet werden, um ihn darzustellen.

Während dieser Feierlichkeiten werden Zuckerschädel hergestellt und auf Altären dargebracht.

Neben der mexikanischen Kultur betrachteten antike Gruppen wie die Azteken und Ägypter den Schädel als Symbol für den Kreislauf von Tod und Wiedergeburt.



Glücksbringer


Schließlich betrachten mehrere Kulturen Schädel als Zeichen des Glücks. Es wird angenommen, dass sie vor allen bösen Geistern schützen und Krankheiten abwehren.

 

An welchem Finger soll man einen tête de mort tragen??


Wir beginnen mit der Feststellung, dass es wirklich nicht nur eine Möglichkeit gibt, einen tête de mort zu tragen. Aber ob Sie den Schädel nach innen oder nach außen tragen, hängt davon ab, wofür Sie den Ring tragen.

Zum Beispiel wäre es eine gute Idee, den Ring mit dem Totenkopf nach innen zu tragen, wenn der Ring ein Zeichen der Selbstdarstellung und ein Accessoire ist, das Ihren Stil definieren und Teil Ihres Gesamtoutfits sein soll.

Im Wesentlichen ist der Totenkopf ein Symbol der Mode, aber auch ein Beweis für Ihren Mut, Ihre Zähigkeit, Ihren schneidigen Look.

Wenn Sie es hingegen aus sentimentalen Gründen tragen, beispielsweise von einem Freund oder einem Mitglied einer wichtigen Gruppe, oder in Hommage an einen verstorbenen Kameraden, können Sie es nach außen tragen.

An welchem Finger Sie es tragen, ist Geschmackssache. Aber wenn Sie Mitglied einer Gruppe sind und sie einen bestimmten Code haben, sollten Sie sich vielleicht an ihren allgemeinen Totenkopfring-Code halten.



Fazit


Die Gründe für die Beliebtheit von tête de mort sind vielfältig, und die Bedeutung von Totenköpfen ist ziemlich flexibel, mit universeller Anziehungskraft. Daher werden Totenköpfe nie aus der Mode kommen – Totenköpfe waren ein ikonisches Emblem, bevor es Mode gab, daher ihre Popularität.

Hinzu kommt die Tatsache, dass Totenkopfschmuck auf so viele Arten getragen werden kann und optisch ansprechend ist.


Vorheriger Artikel Nächster Artikel